„Fallada in Zepernick“ – Auf den Brandenburger Spuren des Autors Hans Fallada. Lesung mit Roland Lampe in Panketal

Am Freitag, den 19. April 2024, wird der in Berlin lebende Autor Roland Lampe aus seinem Buch „Paradies mit Brennnesseln. Hans Fallada in Brandenburg“ lesen.

Hans Falladas Leben "auf dem Land" wird zumeist mit Mecklenburg-Vorpommern in Verbindung gebracht. Aber wer weiß schon, dass er seinen Weltbestseller "Kleiner Mann - was nun?" im brandenburgischen Neuenhagen schrieb? Und dass er seine Süchte und seine Schlaflosigkeit mehrfach in der Schauß´schen Klinik seines Freundes Willi Burlage in Zepernick zu heilen suchte?
In seinem 2023 erschienen Buch beschreibt Roland Lampe zehn Orte in Brandenburg, in denen der bedeutende Schriftsteller Fallada Spuren hinterließ. Selbst Fallada-Kenner werden die Orte Grünheide, Templin oder Hermannswerder nicht unbedingt mit dem Autor von „Kleiner Mann - was nun?“ oder „Geschichten aus der Murkelei“ in Verbindung bringen. Ganz zu schweigen von Zepernick!

Unterhaltsam und anschaulich bringt Lampe uns einen bedeutenden Schriftsteller des 20. Jahrhunderts und sein Leben in Brandenburg näher. Im Anschluss ist Gelegenheit für einen Austausch.

Foto: Marcel Schock

Kategorie: 
Veranstaltungen
Startseite